ShadyFamily.net --The Best German Shady Records Source! ShadyFamily.net --The Best German Shady Records Source!
0
0
0
0
Seiten (1): (1)
Titelauswahl:
(alle)   A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   0-9
Sortierung:
 Titel  ABC / ZXY
 Datum  neuste / älteste

Erweiterte Suche
 
Artikel » Übersicht 7 Artikel
"Encore"
Artikel Due out November 16th, Eminem's hotly anticipated Encore marks a strong return to the rapper's Slim Shady persona. On September 14th in Los Angeles, Interscope president Jimmy Iovine hosted a listening party for retailers, during which he played several Dr. Dre-produced tracks. "The cuts we heard were very political," says one record-store buyer. "Eminem's distaste for the Bush administration is pretty clear." Among the tracks is "Encore," featuring Dr. Dre and 50 Cent, and the first single, "Just Lose It," which hits radio September 27th. The video, due on MTV as early as October 5th, features Eminem running naked down a Los Angeles street and dressing as pop icons like Pee-wee Herman. There are tentative plans to release the album with a limited-edition bonus disc, which may include songs that were leaked on the Internet last year. The music industry has high hopes for Encore. Some retailers say it's a good bet that the CD will be one of the few to sell more than a million first-week units in the post-file-sharing era. "I think it's possible," says Kevin Cassidy, executive VP of retail operations at Tower Records. "Prior to 8 Mile, Eminem was a premier rapper. Now he's a premier artist." Source: Rollingstone.com...
(4102 mal gelesen) mehr
Bravo (22/04)--Lässt er seine Mutter sterben?
Artikel Eminem am Ende: Seine Mum, zu der er jeden Kontakt abgebrochen hat, ist todkrank! Der Rapper will ihr helfen – fürchtet aber, sein Gesicht zu verlieren, wenn er auf die Frau zugeht, die ihn schon vor Gericht bracht… Allein im letzten Jahr hat er 35 Millionen Dollar verdient – doch das Leben seiner Mutter Debbie Mathers-Briggs ist Rap-Star Eminem (31) nicht mal 900 davon wert! Die 49-jährige Sozialhilfeempfängerin aus Detroit hat Brustkrebs und muss sterben, wenn sie nicht diese Summe für eine rettende Operation zusammenbringt. Der Tumor in ihrer Brust, der im Januar 2003 entdeckt wurde, ist inzwischen plaumengroß. Doch Em will keinen Cent für sie bezahlen, bringt es nicht einmal übers Herz, sie anzurufen – behauptet zumindest Debbie… In Interviews drückt sie heftig auf die Tränendrüse: „Marshall ist mein Ein und Alles. Ich habe ihn immer geliebt. Ein freundliches Wort von ihm würde mir mehr helfen als ein Haufen Dollars!“, jammert Mutter Mathers. Ist Eminem kaltherzig und undankbar? In der Vergangenheit hat er seine Mum immer wieder übel gedisst. So rappte er zum Beispiel 2002 in den Song „Cleaning out my Closet“: „Stell dir vor, deine Mama schmeißt Pillen und beklagt sich, dass du sie beklaust!“ Tatsächlich schenkte Debbie ihrem Sohn nie die Liebe und Geborgenheit, von der sie fantasiert – sondern Gleichgültigkeit und ein armseliges Leben im Wohnwagen auf einem Campingplatz an der berüchtigten 8 Mile Road in Detroit: „Alles, was meine Ma erzählt, ist gelogen – sie leidet am Münchhausen-Syndrom!“, sagt Em. Meistens ist Debbie so zugedröhnt, dass sie Fantasie und Wahrheit nicht mehr unterscheiden kann. 1999 verklagt sie ihren Sohn sogar auf 10 Millionen Dollar Schmerzensgeld – weil er ihr Leben zerstört habe: In seinen Hit „My name is“ hatte er erstmals über ihre Tablettensucht gelästert. Nachdem sich die Klage als aussichtslos erwies, griff sie zum Mikrofon, um ein paar schnelle Dollar auf Ems Kosten zu machen: In den Song „Dear Marshall“ zieht Frau Mathers scheinheilig über ihren Ältesten her: „Hat mein bedingungslose Liebe diesen blöden jungen Mann erschaffen? Gott möge mir vergeben!“ So fiese Heucheleien kann Eminem seiner Mutter einfach nicht verzeihen. 2002 brach er den Kontakt – schickt aber noch zu jedem Muttertag Blumen. Und er ist trotz allem verzweifelt wegen ihrer Krankheit. Über seinen Halbbruder Nate (16), der seit zwei Jahren mit in Ems Supervilla lebt, nachdem Debbie ihn ins Heim stecken wollte, versucht er indirekt auf sie einzuwirken: Sie soll sich in ärztliche Behandlung begeben, die sein Management organisieren würde. Em will ihr helfen – doch zu sprechen ist er nicht für sie, genauso wenig wie seine Tochter Hailie (8). Das lässt sein Stolz nicht zu!...
(3037 mal gelesen) mehr
Bravo (23/04)--Em und seine Gangsta-Bande!
Artikel Eminem (31) und seine Gangsta-Bande: Rund 50 Jahre Knast hat der Megastar um sich versammelt – vorausgesetzt, alle Gesetzesverstöße der Mitglieder seiner Rap-Crew, dem „Dirty Dutzend“ D12, wären jemals vor einem ordentlichen Gericht verhandelt worden… Die sechs Jungs, die aus den Slums der Industriestadt Detroit stammen, haben die ganze Bandbreite der Straßenkriminalität auf dem Kerbholz – angefangen von Drogenhandel und Zuhälterei, über illegalen Waffenbesitz und Körperverletzung bis hin zum Raub! Das deuten sie jedenfalls in ihrem Song „D12 World“ an, mit Textzeilen wie: „Willkommen in der D12 Welt, wo du alles haben kannst, ob Ecstasy oder Girls! Nutten und Knarren, heißes Blei und Trümmer – wir ziehen dir die Klamotten ab und rauben deine Hütte aus…“ Kon Artis (25), neben Eminem der musikalische Kopf der Crew, sagt dazu: „Wir rappen keinen erfunden Müll, das haben wir nicht nötig. Jeder von uns hat genug Scheiße gebaut!“ Kon Artis kommt wie sein Bandkollege und Busenfreund Kuniva (27) aus der Eastside von Detroit. In ihrer Jugend waren die zwei auf Ladendiebstahl und Wohnungseinbrüchen spezialisiert: „Das Mieseste, was wir je angestellt haben: In die Wohnung einer gerade verstorbenen Frau einzubrechen, um ihre Sachen zu klauen – dafür schäme ich mich noch heute! Kon Artis war aber schlau genug, seinen Highschool-Abschluss zu machen – während Kuniva von der Schule flog, weil er dort Waffen vertickte. Dafür war der Turbo-Rapper mit der spitzen Zunge schon 1995/1996 bei den legendären Rap-Battels im „HipHopShop“ an der West 7 Mile Eminems erbittertster Gegner – die beiden hassten sich bis aufs Blut! Kon Artis, der Em bewunderte und Beats für ihn bastelte, konnte ihren Streit beilegen, bevor er eskalierte. Proof war einer der drei Inhaber des „HipHopShops“ und Moderator bei den Battles. Er wuchs wie Em an der berühmten 8 Mile Road auf und besuchte mit ihm die Schule. Sein Problem: Proof hat vor nichts und niemandem Angst, säuft und kifft meistens gleichzeitig – und rastet aus, wenn er total dicht ist. Ihm droht ganz aktuell der Knast, wegen Körperverletzung und Widerstand gegen die Staatsgewalt: Im April verprügelte der 28-jährige in L.A. einen Zuhälter und einen Polizisten, Sein Freund Bizarre (27) von der Westside musste schon mit 17 für vier Monate in eine Besserungsanstalt – wegen eines Drogendelikts. Nicht bestraft wurde dagegen, dass er nebenbei noch fünf Girls zum Anschaffen schickte… Einziges D12-Mitglied ohne langes Sündenregister ist der stille Swift (28), ein Kumpel von Bizarre. Neuerdings geläutert ist auch der Boss: Eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren, die er 2001 wegen unerlaubten Waffenbesitzes erhielt, war ihm eine Lehre: Em fasst nicht nur keine Knarre mehr an – er hat sogar dem Kiffen abgeschworen!...
(2811 mal gelesen) mehr
Eminem zieht blank!
Artikel Eminem zieht blank Die Sendung hätte auch "Po Total" heißen können: Auf der "TV Total"-Bühne und im Interview zeigte sich Rapper Eminem mehrfach von seiner Schokoladenseite - und streckte einem verdutzten Stefan Raab den nackten Hintern ins Gesicht Kein "Puller-Alarm", aber Po-Alarm bei Stefan Raabs "TV Total". Nachdem die Rapcombo D 12 mit Frontmann Eminem ihren Hit "My band" in der Sendung performt hatte, nahmen die Detroiter Sprechgesangskünstler auf dem berüchtigten fahrbaren Sofa Platz. Auf die Frage von Gastgeber Stefan Raab, ob er sein Hinterteil auch in den USA während seiner Auftritte zeigen dürfe, legte Rapper Eminem direkt los und zog blank: Rote Jogginghose weg, weiße Calvin-Klein-Unterhose runter und schon hatte ein sichtlich verdutzter Stefan Raab zwei wirklich berühmte Pobacken im Gesicht. "Hier wird viel mehr im Fernsehen gesendet als bei uns. Ihr seid viel liberaler", kommentierte Eminem seinen Spontan-Striptease. "Ich nutze jede Gelegenheit, um meinen Hintern zu zeigen", erklärte der Rapper mit dem Rüpel-Image seinem leicht überforderten Gastgeber. Seine neu erworbenen Deutschkenntnisse "F*** misch, f*** disch", gab der Superstar auch gleich zum Besten. Während der Busenblitzer von Janet Jackson beim Superbowl-Finale in den USA zeitversetzte Live-Übertragungen nach sich zog und das F-Wort regelmäßig durch Pfeiftöne ersetzt wird, ließ ProSieben die TV-Total-Aufzeichnung ungeschnitten über den Sender. Sehr zur Freude der illustren Gäste: "We love this country", rief Marshal Mathers alias Eminem den Fans im Publikum zu. Und Herr Raab hat wieder was zu zeigen in den kommenden Sendungen. Immer wenn er aufs rote Knöpfchen drückt, wird man demnächst den nackten Hintern eines gewissen Rappers sehen. Mit Sicherheit. Der schwärzeste Weiße Eines sollte man gleich mal klarstellen – Eminem ist kein Poser. Auch wenn er eine Top-Ten-Single nach der anderen produziert, öfter in den Klatschspalten steht als Madonna und seinen ersten Film mit einem 57-jährigen Hollywoodregisseur gedreht hat. Das alles adelt ihn vielleicht zum Superstar. Aber im HipHop entscheiden sich Erfolge immer noch an Straßenecken wie der Kreuzung Fulton Street und Flatbush Avenue in Brooklyn. Da stehen am späten Nachmittag ein paar schwarze Jungs, die würden einen Poser auf drei Block Entfernung erkennen. Und hier vor „Popeye’s“ Hähnchenbraterei, wo sie nach der Arbeit noch eine Weile Limonade trinken und herumrappen, einfach so, ohne Musik oder Rhythmus oder Band, da bräuchte sich einer wie P.Diddy zum Beispiel nicht blicken zu lassen. Mit seinen Goldketten und Pelzmänteln, seinen Geländewagen und den Fotomodel-Freundinnen auf dem Beifahrersitz. Mit Eminem ist das anders....
(8745 mal gelesen) mehr
D12 Afterparty!
Artikel Eminem: Besuch im Kölner Bordell US-Rapper tanzte im Pascha mit den Go-Go-Girls Von PHILIPP J. MECKERT Heiß und wild – das ist US-Superstar Eminem, der die letzten Tage in einer fürstlichen 110-Quadratmeter-Suite im Schloss-Hotel Bensberg residierte. Grund seines Köln-Besuches: Promotion für seine Hip-Hop-Combo „D12“. Montagnacht muss bei dem Skandal-Rapper wieder die Lust auf Laster unter die blondierten Haarspitzen gekrochen sein: Um 0 Uhr donnerten fünf abgedunkelte Vans durch die sündige Hornstraße, stoppten vor dem Hochhaus-Bordell „Pascha“ und spuckten ein Dutzend schwarze Riesen und einen kleinen Kapuzen-Pulli-Träger in Schlabberhosen aus: eure Rap-Eminenz Eminem. Der schlurfte durch den Hintereingang in den VIP-Bereich des Tabledance-Ladens, ließ sich Drinks und Chicken Wings schmecken, tanzte lässig mit den GoGo-Girls an der Stange und düste schon um 1.30 Uhr wieder ab. Pascha-Tabledance-Chefin Erika Thiel: „Die Jungs hatten wohl alle noch Jetlag – eine wilde Party sieht bei uns anders aus. Eminem ist privat viel seriöser als man denkt.“...
(3470 mal gelesen) mehr
D12 bei TV Total 2
Artikel TV TOTAL NACKT Eminems Po-Show bei Raab US-Rapstar Eminem hat ausgenutzt, dass es im deutschen Fernsehen liberaler zugeht als in seiner Heimat. Bei einem Auftritt bei Stefan Raabs "TV Total" wurde der 31-Jährige seinem Rüpelimage gerecht: Er entblößte gleich zweimal seinen Hintern. Hamburg - Nachdem Eminem seine blütenweiße Calvin-Klein-Unterhose runtergezogen hatte, erklärte er dem verdutzen Raab, im amerikanischen Fernsehen würden solche Szenen häufig herausgeschnitten - in Deutschland gehe es da ganz anders zu. Sein Fazit: "Wir lieben euer Land". Er ist derzeit auf Promotion-Tour für sein neues Album in Deutschland unterwegs. In den US-Medien hatte ein ähnlicher Auftritt - Janet Jacksons Busenshow beim Superbowl - einen immensen Skandal ausgelöst. Auftritte der Sängerin werden inzwischen nur noch zeitversetzt gesendet - so können zur Not die Zensoren eingreifen und anstößige Äußerungen oder Entblößungen herausschneiden....
(3157 mal gelesen) mehr
D12 bei TV Total 1
Artikel TV-Skandal bei Stefan Raab Hier zeigt Eminem Deutschland sein nacktes Hinterteil! Eminem, der Skandal-Rapper: Bei TV-Spaßvogel Stefan Raab trat er mit seiner Band „D 12“ (Dirty Dozen, das dreckige Dutzend) auf – und zeigte, wie dreckig so ein Dutzend wirklich sein kann: Er hielt seinen nackten Hintern in die Kamera! Gestern Abend in der ProSieben-Show „tv total“: Eminem (31) und seine Rap-Kollegen mit klangvollen Namen wie Kon Artist, Big Proof, Swift, Bizarre und Kuniva präsentierten ihre neue Single „My Band“ Publikum und Fernseh-Zuschauern. So weit, so normal. Doch dann der Nackig-Knackig-Skandal: Eminem drehte der Kamera entspannt den Rücken zu – und ließ dann einfach die Hosen runter! Sekundenlang prangte der blanke Po des US-Stars auf den Bildschirmen von Millionen TV-Zuschauern. Lange genug, um sich – vom ersten Schock erholt – ein genaues Bild von Eminems körperlicher Fitness zu machen... Lecker-Faktor: Mega-hoch! Und von dreckig eigentlich keine Spur... Doch damit nicht genug: Moderator Raab war von Eminems Hinterteil offenbar derart begeistert, dass er ihn nach dem Auftritt zur Wiederholung aufforderte. Und was ein echter Rüpel ist, der lässt sich natürlich nicht lange bitten: Zack, fiel die Hose ein weiteres Mal – und alle glotzten ungläubig auf den knackigen Rapper-Po! Das allein macht aber noch keinen echten Skandal-Musiker aus – deshalb ließ Eminem immer wieder wilde Flüche und Schimpfwörter vom Stapel. Auf Deutsch, damit's auch alle verstehen. Nur er soll angeblich nicht wirklich verstanden haben, was er da von sich gab... Eins versteht der Rapper aber ganz genau: Dass es im deutschen TV viel freier zugeht als im US-Fernsehen, wo solche Szenen häufig zensiert werden. Deshalb sein Fazit: „Wir lieben euer Land!“...
(3113 mal gelesen) mehr
 
Seiten (1): (1)
7 Artikel
0
0
0
0

erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise
Seite in 0.04875 sec generiert